Home
SchuleTermineServiceKontakt
Arbeiten

ZURÜCK zur Auswahl

Winterwoche“ in Rappottenstein

Die Woche vom 25. bis 29. Mai 2016 verbrachte die Klasse 4C mit Lehrerin Felicitas Humpelstetter und Betreuerin Vera Grubeck im Waldviertel am Bio-Bauernhof der Familie Stanzl.

Schon aufgrund der schlechten Wettervorhersage benannten die Kinder das Zielgebiet in „Kaltviertel“ um. Tatsächlich schneite es an 3 Tagen mehr oder weniger stark. Doch die Sonne schmolz untertags alles wieder weg und aufgrund der passenden Ausrüstung und einem heimelig geheizten Haus verlebten wir eine fröhliche, sehr gelungene Winter- Erlebniswoche ;- )) im Mai!

Am Programm stand zum Beispiel Amethystschürfen in Maissau, Besuch der Burg Rappottenstein, Dorfwanderung mit Postkasterlbesuch, Spieleabend, Apfelstrudelbacken, Waldwanderung, Discoabend, Bachwanderung entlang des kleinen Kamp, gemeinsame Brettspiele, Besuch des Bärengeheges mit 8 beeindruckenden, recht lebendigen Bären; Stallbesuch, Bunter Abend und Mutprobe.

(Felicitas Humpelstetter)

Hier die Schilderung eines teilnehmenden Kindes :

Mein Donnerstag auf Projektwoche

Am 25.4.2016 fuhren wir mit einem Reisebus ins Waldviertel , wo wir 5 Tage blieben .Ich erzähle nun von dem vierten und für mich schönsten Tag .Ich schlief sehr gut ,ab sechs Uhr las ich Harry Potter und der Halbblutprinz .Es war so fesselnd ,dass ich am liebsten den ganzen Tag gelesen hätte, aber am Ende des Tages war ich doch froh, dass ich es nicht getan hatte . Nach dem Frühstück hatten wir Zeit um für den bunten Abend zu üben (Der ,,Bunte Abend“ ist eine von Felicitas ausgedachte Veranstaltung bei der jedes Kind einen Beitrag leisten kann). Dann konnte jedes Zimmer die Türe öffnen und wir konnten einander besuchen .Mir hat es sehr viel Spaß gemacht .Nun gingen wir raus , wir bekamen viele Bäume erklärt und ich sah auch einen Greifvogel .Dann kam der beste Teil ,der bunte Abend .Ich dachte mir:,, Nachdem heute der bunte Abend ist ,kann es keine Mutprobe geben!“ Die Tatsache ,dass es keine Mutprobe gibt ärgerte mich.

,, Aber es wird trotzdem cool !“ ,redete ich mir ein .Und so wurde es ,es gab eine Moderation ,einen Mix ,den Macarena-Tanz ,ein Quiz ,einen Gabi-Abschieds Song (Anm.: Gabi ist die Bäuerin, die uns 1 Woche lang so gut betreute) und eine Ballettaufführung .Kurz gesagt es war ein voller Erfolg .Und wenn das nicht schon genug wäre verkündete Felicitas ,dass jetzt die Mutprobe kommt .Wir mussten einmal um den Bauernhof gehen. Gut, ein wenig Angst hatte ich , aber es war cool . Das nenne ich einen gelungenen Abend!

(Lorenz Mörth, 4C)

 

 


 


 

 

 


ZURÜCK zur Auswahl